top of page

no-chill-april

hüfe, mei hirn geht über

037A1B3D-260A-4FD9-9DD7-0BD463E727DB.PNG

Ereignisreiche Wochen, oder:

aaaaaaaaaaaaaaaah

What. A. Month.

Seit dem SpringFair 2023 ist mein Energielevel ungefähr auf 1000 – was auch gut so ist, denn es steht ein Haufen Arbeit an, liebe Leute, und ich freu mich auf jede Sekunde davon!

Glückselig und munter gleiten wir also in den Mai, der uns hoffentlich ein bisschen besseres Wetter bringt…

…aber bevor’s soweit ist, müsst ihr natürlich wissen, was im April so passiert ist. Also: Let’s go!

Muskelkater, Lob & Zuwachs:
Was uns das SpringFair 2023 beschert hat

Zuallererst eine wichtige Info, die aufmerksame Leser vom SpringFair-Review vielleicht bereits schon überflogen haben (der Text dazu war wirklich lang… sorry dafür… aber den abzukürzen war einfach ned möglich :D).

The crew grew – again!

Robin und Dani sind zur Runde gestoßen und machen unser Team noch ein wenig bunter. Die Vorstellung unserer neuen Schnurrlis könnt ihr natürlich – wie immer – hier nachlesen. Da gibt’s auch ein Foto von den beiden, damit ihr gleich wisst, mit wem ihr’s zu tun habt (oder um wen ihr bei der nächsten Veranstaltung einen Bogen machen solltet. Der eine kickt, der andere singt ununterbrochen).

A warm welcome to the new monkeys in the jungle <3

Kurz zurück zum Eingangsthema: SpringFair 2023. Das Schwärmen und Bedanken lass ich in diesem Post jetzt ausnahmsweise mal aus, davon gibt’s im Review genug zu lesen. Schaut’s vorbei, falls euch ein Blick hinter die Kulissen interessiert und ihr mehr über die AusstellerInnen erfahren wollt :)

Auch eventtechnisch hat sich wieder einiges getan:

So durften wir endlich den Namen unseres September-Events droppen. Sheena’s deadly dance fest – angelehnt an die Ramones, wer hätte es gedacht – wird am 30. September 2023 in der Atterseehalle über die Bühne gehen. Auch der dazugehörige Flyer wurde euch bereits kredenzt, allerdings ist euch vielleicht aufgefallen, dass die Bands noch fehlen…

Ja, das wird noch ein wenig länger unser Geheimnis bleiben. Ab 06.05.2023 werden wir euch dazu aber wöchentlich News zukommen lassen… Damit’s spannend bleibt, ne!

Noch bevor wir im Herbst die Halle zum Beben bringen, gibt’s aber noch ein etwas gemütlicheres Schmankerl in Kooperation mit dem Seeufer Attersee – die „SimonSays Acoustic Night“.

Yeeeesss!

Ich bin ja unplugged- und acoustic-Fan erster Güte, ihr könnt euch also vorstellen, dass ich mich auf diesen Abend schon freue wie sonst was. Da wird’s unsererseits natürlich auch noch das ein oder andere Update geben ;)

Für unser schon vor längerer Zeit angepriesenes, neues Projekt dürfen wir jetzt auch endlich die Startphase einläuten. Das erste Bandinterview steht bevor (während ihr das liest, ist es mit ziemlicher Sicherheit schon wieder vorbei) – das Drink n‘ Talk geht also endlich in die erste Runde!

 

A bisserl heißt’s aber nu warten, bis wir euch dann das Ergebnis vor den Latz knallen dürfen – mit SpringFair Review, Planungen fürs SDDF (coole Abkürzung, wie i find), internen Vereinsgschichtn und Nachbesprechungen haben wir grad alle Hände voll zu tun und sind in total alle gut beschäftigt.

Gigs, acts, plans, visions

Vereinsmitglied Roli war diesen Monat im Verein wenig aktiv, hatte aber eine gute Ausrede parat: Candlelight Disaster waren (bzw. sind) mit So Much More auf Tour und statteten dafür am 21.04.2023 auch dem Fümreif in St. Georgen i.A. einen Besuch ab. Wer war am Start?

Socializer-Simon, d’Axel und nima-ganz-so-lonesome Chrisi inklusive Robin „King Robby B“ Leitner und dezent angeheitertem Rooohland (natürlich war der da, wär ja blöd, sunst).

Bin scho sehr kreativ im Namen vergeben, goi.

Die Show? Fett. So Much More machte den Auftakt, Frontman Benji war zum Anheizen auf den Beinen, Tischen und Hockern unterwegs und schrie/sang uns Lyrics entgegen, die man auch danach noch stundenlang im Ohr hatte.

Die Candles dann als Kirsche on top zum Schluss. Hab euch das erste Mal (endlich) live gesehen und war sehr begeistert. Super gute Show, mega nicee drums (by the way), Roli sowieso in Top(Bier)form, genauso wie der Rest der Crew.

Good work, bois.

So Much More

Sooooda... und wos geht sunst?

Am 06.05.2023 findet das Skate BBQ in Vöcklabruck statt – eins meiner Highlights für den Mai – wo sowohl Heckspoiler als auch Revoluzza auf die Bühne dürfen.

Außerdem präsentiert uns Trändy Ändy am Tag davor „Outback Son Acoustic pt. 2“ in Puchkirchen am Trattberg. Ein Wochenende darauf dann nochmal Outback Son und die Strange Tools im Rockhouse Laakirchen, und am 26.05.2023 dürfen Candlelight Disaster und So Much more dann noch Wien aufmischen.

Ich bin mir sicher, dass im Mai noch mehr passieren wird, aber das sind zumindest die Termine und Konzerte, die ich irgendwie auf meine Agenda packen möchte.I freu mi drauf, Bois und Görls!

 

So, der eigentlich nur als Ergänzung zum SpringFair-Review dienende Blogbeitrag sprengt schon wieder dezent den Rahmen. Daher wird der Laptop jetzt zugeklappt und das Hirn mal gelüftet.

Ich wünsch euch einen schönen Monat, liebe Schnurrlis.

Hoit’s die Ohren steif, bussi und baba, vielleicht sehn wir uns ja bei dem ein oder anderen Event!

Bis denne & Arrivederci,

Chrisi & the Crew

bottom of page